News

KU Gesundheitsmanagement 4-2016

Rolle der Personalabteilung stärken
Thesenpapier des BDU Thinktanks erschienen in KU Gesundheitsmanagement 4-2016

Die im Rahmen des BDU Thinktanks (Bundesverband Deutscher Unternehmensberater) erarbeiteten Thesen zu den künftigen Herausforderungen der Personalarbeit im Gesundheitswesen sind jetzt in der Aprilausgabe von „KU Gesundheitsmanagement“ erschienen. Das Fachmagazin für die Gesundheitswirtschaft geht damit auf die aktuell schwierige Lage deutscher Krankenhäuser ein, die mit den Auswirkungen des demografischen Wandels und damit auch mit einem Mangel an qualifizierten Kräften zu kämpfen haben.

Dr. Christian Ellrich, der Teil der Expertengruppe und des Projektteams ist, sieht vor allem die Rolle der Personalabteilungen in den Krankenhäusern als Stellschraube an, dem Druck zu begegenen und Lösunsgwege zu beschreiten: „Mit einer pünktlichen und richtigen Erstellung der monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen ist es heute nicht mehr getan. Es gilt daher unter anderem, umfangreiche administrative Aufgaben zu optimieren und sich so auf wichtige Aufgaben, wie etwa die Entwicklung von Zielvereinbarungen und Stellenprofilen sowie die Etablierung einer Willkommenskultur, konzentrieren zu können.

Die Expertengruppe sieht zudem Lösungswege für Kliniken in einer guten Führungspraxis sowie in einer gestärkten Rolle der Personalabteilungen. Dazu ist es notwendig, dass die Personalabteilungen in enger Abstimung mit Klinikleitung und Führungskräften stehen.

Mehr erfahren? Lesen Sie in der Ausgabe 4/2016 den kompletten Beitrag aus KU Gesundheitsmanagement „Zeit für Neues. Die aktive Rolle der Personalabteilungen stärken“

Zurück