News

Personalwirtschaft Logo

Krise als Chance: Die öffentliche Verwaltung im Wandel
Ellrich & Kollegen beim Round Table der Personalwirtschaft

Auf Einladung der Personalwirtschaft waren wir beim Round Table „HR in der öffentlichen Verwaltung“ in Frankfurt dabei. Dieses Mal wurde in der Expertenrunde im Airport Conference Center des Frankfurter Flughafens die Frage nach Personalpolitik und Personalmanagement in der öffentlichen Verwaltung angesichts aktueller Herausforderungen diskutiert. So ging es unter anderem um die Integration von Flüchtlingen und den damit verbundenen Mehrbelastungen in den Kommunen.

Wesentliches Ergebnis der Diskussion: Der öffentliche Dienst ist gefragt wie nie zuvor. In der breiten Öffentlichkeit wurde der Einsatz von Kommunen und Ländern in der Flüchtlingskrise anerkannt und positiv gesehen. Auch wir beobachten eine hohe Motivation sowohl bei Mitarbeitern als auch in den Personalabteilungen. Doch die allein reicht nicht: es gilt, den vermehrten Personalbedarf in den Griff zu bekommen, viele administrative Aufgaben zu bewältigen und gleichzeitig aber Prozesse neu aufzusetzen und Personalführung sowie Personalentwicklung nicht aus den Augen zu verlieren.

Einig sind sich die Experten darin, dass die öffentliche Verwaltung noch nicht am Ziel angekommen ist. Nach wie vor herrschen manuelle und papierlastige Verfahren vor, Arbeitsabläufe sind nicht effizient genug organisiert, ausgewählte Softwarelösungen passen nicht zu Prozessen und Mitarbeitern.

Unsere Empfehlung: Die Mitarbeiter ins Boot holen und den Blick auf das Zusammenspiel von Prozessen, Systemen und Menschen richten!

Teilnehmer des Round Table, der von Erwin Stickling (Chefredakteur der Personalwirtschaft) und der freien Journalistin Christiane Siemann moderiert wurde, waren Martina Gronemeyer, Königssteiner Agentur, Maik Möwes, Mach AG, Dr. Liane Schmitt, Stadt Mannheim sowie Michael Teich von Ellrich & Kollegen.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht der „Personalwirtschaft“!

Zurück